Foren-Übersicht Sonstiges Entwicklung dieses Forums

Entwicklung dieses Forums


Beitrag 21.04.2014 23:47

BeitrÀge: 7
Hallo alle zusammen,

Ich verfolge nun schon etwas lÀnger die BeitrÀge und Kommentare.

Ich finde es gut, dass dieses Forum als Plattform fĂŒr die BĂŒrger der Gemeinde Steinhöfel zur VerfĂŒgung steht. Ich möchte an alle appellieren, dass dieses Forum fĂŒr sachliche Diskussionen gedacht ist und nicht fĂŒr persönlich angreifende Bemerkungen.

Ich möchtet alle Unbekannt sein, warum nicht auch die Persönlichkeit der Gemeindemitarbeiter und der Gemeindevertretung. Ich bin der Meinung, dass persönliche Angreifende Aussagen zur Problem Lösung und Findung nicht weiterhelfen und alle die hier der Meinung sind Mobbing zu betreiben sind in diesem Forum falsch.

Ich bitte daher in Zukunft das Niveau dieses Forums etwas höher zuhalten um so Anregungen, Lösungen und Ziele zufrieden, denn da drum geht es ja hier. Ich denke niemand von uns möchte SEINEN Namen hier lesen und feststellen, dass man öffentlich zur schau gestellt wird.

Also Hand aufs Herz, und denkt vorher mal ein bisschen nach bevor ihr irgendwelche BeitrÀge kommentiert oder verfasst.

LG --?--


BeitrÀge: 43
Hallo,Teilnehmer

es ist gut, dass Sie sich beim Forum "eingeklinkt" haben. Ich finde auch, nur das Lesen bringt uns nicht weiter.
Meinungsvielfalt ist dabei sehr wichtig und das ,was ich schreibe, hab' ich mir gut ĂŒberlegt.
Leider ist es so, dass bei einem Teil der Gemeindevertreter, bei einem Teil des Amtes und auch bei der BĂŒrgermeisterin in großen Teilen Anstand, SolidaritĂ€t, Fairness, Kompetenz, Ehrlichkeit und Gewissensbesitz
abhanden gekommen sind oder nie vorhanden waren( siehe Steffen Seefrieds Bericht von der letzten Gemeindevertretersitzung -meine Hochachtung dafĂŒr,Herr Seefried).
Es gibt viele MitbĂŒrger-ĂŒberall- die wollen ein VorwĂ€rtskommen und einen guten Ruf fĂŒr unsere Gemeinde.
Warum sollten die nicht genannt werden?. Warum sollten aber auch die nicht genannt werden, die genau
das Gegenteil bewirken? Nur durch Ehrlichkeit und sachlichen Umgang miteinander helfen wir uns und unserer Gemeinde.


BeitrÀge: 43
Hallo,

Gerade las ich die Internetseite "facebook heinersdorf", die man sich kostenlos ansehen kann. Fast jeden Tag, ich nehme mir die Zeit, schaue ich mir diese Seite an. Zum GlĂŒck habe ich auch etwas mehr Zeit, als die BerufstĂ€tigen.
Man erfÀhrt sehr viel Neues und man wird auch noch unterhalten.
Seit einer geraumen Zeit stelle ich fest, dass das Forum an AttraktivitÀt verloren hat. Liegt es daran, dass viele ehemalige Nutzer sich scheuen, ihren Klarnamen zu nennen oder gibt es keine Themen mehr?

forumnutzer - Regina Funke


BeitrÀge: 24
Ich teile Ihre Meinung: die Seite hat an AttraktivitÀt verloren. Eine Seite lebt von ihren BeitrÀgen. Da selten etwas erscheint und wenn, dann auch nur, was auch woanders steht, ist die Seite eben nicht attraktiv. Mit der Folge, dass ich sie nur noch sehr selten besuche.
Heute erfuhr ich, dass auch die stellvertretende Bauamtsleiterin demnĂ€chst flĂŒchtet. Also wollte ich sehen, was im Forum darĂŒber steht. Nichts! Und der Fakt hat anscheinend schon ĂŒberall die Runde gemacht. Warum nicht hier?
Lieber forumnutzer, soll das daran liegen, dass „viele ehemalige Nutzer sich scheuen, ihren Klarnamen zu nennen“? Das ist doch nicht gefordert. Ich schreibe doch auch nicht mit „Klarnamen“. Es gab doch irgendwann nur die EinschrĂ€nkung, dass sehr extremen BeitrĂ€gen die Freigabe verweigert werden könnte. Hat sich aber bisher niemand beklagt, dass es schon mal geschehen ist. Oder?
Allerdings habe ich schon sehr wĂŒtende Leute erlebt, die sich an die Polizei gewendet hatten, um die Seite zu schließen und die Urheber ausfindig zu machen, weil sie sich schlecht gemacht fĂŒhlten. Noch verĂ€rgerter waren sie, weil die Behörden die Daten nicht ermitteln und nicht eingreifen konnten.
Ist schon ĂŒber ein Jahr her und kein Schreiber ist belangt worden, sonst hĂ€tte man sicher was gehört.
Also, an Angst kann es nicht liegen, dann gibt es wohl keine Themen.


BeitrÀge: 9
Hallo,
ich kann mich nur diesen BeitrĂ€gen anschließen. Das Forum ist langweilig geworden. Warum ? Es fehlen die InsiderbeitrĂ€ge aus der Gemeindeverwaltung. Dabei geht es nicht darum wer welches Kleid anhatte oder ob da jemand ein Techtelmechtel hat. Interessant und wichtig ist wo die Gemeindvertreter uns als BĂŒrger wieder versuchen hinters Licht zu fĂŒhren. Wo eventuell wieder Klickenwirtschaft im Stile einer Monarchie praktiziert wird. Ich glaube bis heute nicht das der alte Vorsitzende der Gemeindevertretung freiwillig "aus gesundheitlichen GrĂŒnden" seinen Platz gerĂ€umt hat. Der Neue hatte sicher die bessere Connection und die dazugehörige VergĂŒtung ist sicher fĂŒr Beide nicht uninteressant.

Leider fehlen die "Alten" Aufrichtigen. Bei dem Personalkarussel in der Verwaltung ist es ein Wunder das dort ĂŒberhaupt gearbeitet werden kann.

An die Betreiber des Forums ein Lob dafĂŒr, dass das Forum "zugriffssicher" betrieben wird. Sollten je die Namen der Mitglieder in Steinhöfel auf "dem" Schreibtisch landen, so wĂŒrde in Steinhöfel eine neuzeitliche Inquisition beginnen. Nur Freischaltung der BeitrĂ€ge dauert mir etwas zu lange.

Das die Administratoren sich ein Zensurrecht fĂŒr die anonymen BeitrĂ€ge vorbehalten ist zu ihrem eigenen Schutz richtig. Ich habe dadurch bisher keine EinschrĂ€nkungen erfahren.

bertie Moderator

BeitrÀge: 7
Hallo Besorgter3.
Der Administrator entschuldigt sich hiermit fĂŒr die verzögerte Freischaltung Ihres letzten Beitrages. 2 Tage war wirklich etwas lang. Dass nicht immer tĂ€glich der Beitragseingang geprĂŒft wird, liegt einfach daran, dass man sich daran gewöhnt, dass sie sowieso nur alle 2 Wochen erscheinen. Und wenn die Kontrolle kurz vor der Beitragseinstellung erfolgte, ergibt sich ein zusĂ€tzlicher Tag.

Dank fĂŒr das Lob, dass das Forum "zugriffssicher" betrieben wird. Allerdings ist es nur teilweise verdient:
Da das Forum ĂŒber einen Server im Ausland betrieben wird, laufen BemĂŒhungen, auch seitens der Polizei, ins Leere, das Forum zu schließen. Das ist die ĂŒbliche Verwaltungs-Methode fĂŒr solche Foren.
Die zugesicherte AnonymitĂ€t ist allerdings kein Verdienst des Administrators, sondern ist automatisch die Folge der Auslagerung ins Ausland. Dadurch ist es unmöglich die tatsĂ€chlichen Namen der Nutzer zu ermitteln, auch nicht, wenn man will. Und Sie können glauben, dass Admin manchmal will :?


ZurĂŒck zu Sonstiges



cron