Foren-Übersicht Sonstiges Zur geplanten Mastanlage in Gölsdorf

Zur geplanten Mastanlage in Gölsdorf



BeitrÀge: 136

Gölsdorf ist gegen die Tiermastanlage! !!!

Gegenstand unseres Widerstandes ist die geplante
Errichtung einer Bullen- und Schweinemastanlage in Gölsdorf durch die Gölsdorfer-Agrar-Produkte GmbH und Co. KG mit Sitz in Trebus
Warum?
‱ der Selbstversorgungsgrad bei Fleisch betrĂ€gt in Deutschland seit 2006 bereits 100%, alle weiteren Steigerungen gehen letztendlich zu Lasten unserer Umwelt.
Bereits vor diesem Hintergrund macht es keinen Sinn, einer solchen zusÀtzlichen Anlage prinzipiell zuzustimmen.
Welche Punkte sprechen wir als BĂŒrger von Gölsdorf, der Gemeinde Steinhöfel und als interessierte BĂŒrger aus dem Umfeld hierbei konkret an?
Der Sitz des Unternehmens ist nicht in unserer Gemeinde, d.h. es gibt keine Gewerbesteuereinnahmen fĂŒr die Gemeinde
Die Zahl der geplanten ArbeitskrĂ€fte (4 maximal) ist gering und fĂŒr die Gemeinde irrelevant.
Die geplante Anlage befindet sich unmittelbar am Ort Gölsdorf (keine 50 m bis zum ersten Haus)
Die Wasserversorgung der Mastanlage aus dem öffentlichen Netz ĂŒberfordert die existierenden KapazitĂ€ten
Die gasförmigen Immissionen und Aerosole (luftgetragene Schadstoffe, z.B. Ammoniak und Keime z.B. MRSA) belasten uns Einwohner, aber auch Pflanzengemeinschaften (z.B. WÀlder) im Umfeld sowie seltene Tiere (z.B. Lurche u.a.).
Die GeruchsbelĂ€stigung (Entstehung unzumutbarer GerĂŒche) steigt zusĂ€tzlich weiter an, da bereits eine Biogasanlage im Ortsumfeld steht
denn: Abluftreinigungsanlagen sind vom kĂŒnftigen Betreiber der Mastanlage
nicht vorgesehen
Die Menge anfallender GĂŒlle muss ausgebracht werden. Im Umfeld des Ortes existieren jedoch bereits Biogasanlagen und andere landwirtschaftliche Betriebe. Ein Einfluss auf den Nitratgehalt im Grundwasser sowie eine Erschöpfung der Böden sind somit vorprogrammiert
Der Brandschutz der Anlage berĂŒcksichtigt das Tierwohl (Evakuierung u.a.) nur unzureichend
Das Verkehrsaufkommen im Bereich Gölsdorf und umliegender Dörfer , welches durch die Biogasanlage ohnehin bereits hoch ist, nimmt noch mehr zu und die zufĂŒhrenden Straßen werden zerfahren, da sie nicht breit genug sind
Die GrundstĂŒcke im Ortsbereich erfahren eine deutliche Wertminderung durch die o.g. Einflussfaktoren
Unter BerĂŒcksichtigung aller hier dargelegten Fakten ergeben sich fĂŒr den Ort, wie auch fĂŒr die Gemeinde, keine messbaren Vorteile, wenn die Anlage betrieben wird. DemgegenĂŒber stehen aber zahlreiche langfristige, teils irreparable Nachteile, die die BĂŒrger des Ortes direkt (z.B. GeruchsbelĂ€stigung, Nitrateintrag, Wertverlust der Immobilien), die Gemeinde (keine Gewerbesteuer, Straßenverschleiß) wie auch das lokale Umfeld betreffen (UmweltschĂ€den durch Immissionen).
Aus diesen GrĂŒnden lehnen wir die o.g. Errichtung der Mastanlage ab.

J. Mietzelfeld


BeitrÀge: 44
Hallo, liebe Forumleser,

seit einigen Wochen engagiert sich die Ortsvorsteherin Gölsdorfs, Frau Mietzelfeld, um eine geplante Großviehmastanlage bei Gölsdorf zu verhindern. UnterstĂŒtzt wird sie dabei von Dr. Ewald und vielen anderen Mitstreitern. Die Interessengemeinschaft Gölsdorf e.V. listete schriftlich eine Vielzahl von Argumenten gegen die Errichtung der geplanten Mastanlage fĂŒr Bullen und Schweine auf, die sie auch teilweise bei der Bauausschusssitzung am 24.01.2017 in Steinhöfel nannten (Beitrag im Forum Steinhöfel von Frau B. Lehmann).
Obwohl einige Orte der Gemeinde Steinhöfel etwas weiter entfernt von Gölsdorf liegen, sollte es Ihnen trotzdem nicht gleichgĂŒltig sein.
Bei facebook heinersdorf (kostenlos anklicken) können Sie eine Petition unterschreiben, die den Gölsdorfern und der Gemeinde vielleicht hilft. Jede Stimme zÀhlt!

forumnutzer: Regina Funke


BeitrÀge: 136

FĂŒr alle die Interesse haben, am Dienstag den 31.01.17 ab 19 Uhr findet unsere Ortsbeiratssitzung im Kulturhaus Gölsdorf statt.
In der bezieht der Ortsbeirat Stellung zur geplanten Mastanlage.

J. Mietzelfeld


ZurĂŒck zu Sonstiges



cron